Über uns – ein Rückblick

Unsere Tätigkeit begann 1990, als Herr László Boskó, ein Einzelunternehmer, mit der Anwendung der mobilen Galvanotechnik begann – eine Technologie, die damals in Un-garn als einmalig galt.
Im Jahre 1995 wurde unsere Tätigkeit mit der Hartverchromung erweitert – wir haben dazu einen neuen Betrieb gekauft und die Belegschaft erreichte bereits die Stärke von 10 Personen.
1999 erweiterte sich unser Tätigkeitsfeld mit der Erneuerung und Fertigung von hydrau-lischen Arbeitszylindern; dann wurde eine neue Produktionshalle gekauft und die Be-legschaftsgröße überschritt 40 Personen.
In 2003, also bereits in der Zeit des Beitritts Ungarns zur Europäischen Union, entwi-ckelte sich auch unsere Exporttätigkeit sehr dynamisch und wir haben eine neue Bear-beitungshalle zugebaut.
Im Jahre 2007 machte 70% unserer Tätigkeit der Absatz in die EU aus und wir beschäf-tigten mehr als 60 Mitarbeiter.
2009 erreichten die Wellen der Wirtschaftskrise auch unser Unternehmen, unser Auf-tragsbestand hat eine neue Struktur erfahren. Infolgedessen haben auch wir unsere Ge-sellschaft reorganisiert.
Seit 2010 firmieren wir uns als eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung unter dem Namen BOSKO HIDRAULIKA KFT (Deutsch: BOSKO – HYDRAULIK GesmbH).

Dank den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen stehen wir mit kompletten Leistun-gen in der Hydraulik unseren Kunden zur Verfügung, also: Planung, Fertigung, Erneue-rung, Instandhaltung von hydraulischen Arbeitszylindern. Darüber hinaus ermöglichen unsere Kapazitäten auch die Fertigung von Einzelteilen, das Honen und das industrielle Hartverchromen ebenfalls.
Die Firmenpolitik unseres Unternehmens setzt sich aus drei, zu einer Einheit zusam-mengeschlossenen Grundprinzipien zusammen: das qualitative Arbeiten, eine umfas-sende Kundenbedienung und ein komplexes Leistungsangebot. Wir haben uns für ein sauberes und geordnetes Arbeitsumfeld und den Schutz der Werte der Umwelt ver-pflichtet.